Türen gestalten

Design – genau wie Sie es brauchen

In der Architektur gibt es viele Produkte, die dadurch überzeugen, dass sie nicht auf­fallen: unsere Drücker­klassiker (rechts) zum Beispiel. Mit denen macht man nichts falsch – und der Nutzer fasst schnell optisches und haptisches Vertrauen. Anders­herum: Manchmal gilt es, Akzente zu setzen; zum Beispiel bei der Klinke. Für diesen Bedarf haben wir ­Randi (links). Unverbrauchtes Architekten-Design aus Skandinavien. Beides von ECO Schulte.  

Integratives Design

Ästhetik ex machina

Unter dem Begriff „Integratives Design“ verstehen wir bei ECO Schulte ein funktionelles ­Design, das sich zugunsten der ­Architektur und des Raums zurücknimmt. Ein ­Design also, das sich nicht in den Vordergrund spielt – man könnte auch Verschwindibus-Ästhetik dazu sagen.

Viele Produkte von ECO Schulte verkörpern eine ­klassische Formen­sprache, die subtil, schlicht und ausgewogen ist. Sie kommunizieren Ordnung und Sicherheit, Vertrauen und Geschmackssicherheit.

Die vollkommenste Form des integrativen Designs ist für uns erreicht, wenn das Produkt so in der Architektur aufgeht, dass es kaum mehr wahrgenommen werden kann. Wie zum Beispiel beim Türschließer ITS Multi-Genius, der in das Türblatt verbaut wird.

Hochwertige Architektur und zurückhaltende Produkte harmonieren ­bestens miteinander, wie etwa die OKL Magis Premiumbeschläge beweisen. Ihre ebenmäßige Oberfläche aus matt gebürstetem Edelstahl sowie die definierten Kanten der nur 9 mm flachen Rosetten wirken am Türblatt unaufdringlich elegant und präzise. Die Liebe zur Perfektion reicht dabei bis ins Detail: Die Strichrichtung der metallischen Ober­flächen ist bei allen Produktteilen identisch.

Die Schönheit dieses zurückhaltenden Designs entsteht aus der Reduk­tion auf das  Wesentliche und aus der perfekten Funktion – Werthaltigkeit, die man nicht nur sehen, sondern auch spüren kann.

Highlight-Design

Gespür für unverbrauchte Formen

Mit „Highlight-Design“ bezeichnen wir bei ECO Schulte Gestaltungsprodukte an der Tür, die einen bewussten ­Akzent in der Architektur setzen. Wie zum Beispiel das Randi-­Programm mit seiner skandinavischen Ästhetik.

Bespoke Design

Einen Türdrücker selbst zu entwerfen, eröffnet Architekten und Gestaltern große Freiheiten: Sie können damit bis ins Detail Einfluss auf den architektonischen Gesamtzusammenhang nehmen.

Der dänische Türdrücker-Spezialist Randi – Teil des ECO Schulte Verbunds – bietet Architekten und Türenindustrie die Möglichkeit, individuelle Bespoke-Lösungen zu entwickeln. Randi hat eine lange Tradition im Autorendesign; immer wieder sind aus Unikaten später erfolgreiche Serienprodukte entstanden.

Designpreise

Wegweiser Zu Form und Funktion

Wie ein Gütesiegel signalisieren Designpreise benutzerfreundliches und exzellentes Design und geben eine ästhetische Orientierungshilfe im Dschungel des Marktes.

GESTALTEN

Die Welt der Hardware an der Türe will gestaltet sein – wir bieten Ihnen die Bausteine, die Sie dafür brauchen. Dabei ist es egal, ob
Sie integratives Design möchten, dessen Ziel es ist, in der Architektur aufzugehen, oder Highlight-Design, das dazu dient, einen Akzent zu setzen. ECO Schulte und Randi bieten eine Lösung.

Wenn Sie mehr über das Gestalten erfahren möchten, können Sie hier das Imagebook über die Zoom- und Blätterfunktion direkt in Ihrem Browser aufrufen oder hier herunterladen.