Sicher und ästhetisch. Mechanisch und elektronisch

ECO GUARDIAN EPN 2000 III PANIK-VERSCHLUSS-SYSTEM

ECO GUARDIAN EPN 2000 III

Noch leichter zu öffnen

Auch schwergängige Schlösser, Mehrpunktverriegelungen und zweiflügelige Türen lassen sich jetzt mit weniger Kraftaufwand öffnen – dafür haben wir eine neue patentierte Kulissentechnik im Inneren der Entriegelungslösung entwickelt.

So steht der  Guardian EPN 2000 III für eine neue Generation von Paniktürverschlüssen als Touchbar, Typ B nach EN 1125.

Noch leichter zu montieren

Mit dem ECO Guardian EPN 2000 III hat man nie wieder das falsche Produkt auf der Baustelle, denn er ist vor Ort kürzbar. Das macht auch die Lagerhaltung einfacher und übersichtlicher.

Mit einer Mindestlänge von 500 mm ist er eine der kürzesten Touchbars am Markt.

Noch sicherer beim Auslösen

Die Betätigungsfläche der Touchbar bewegt sich beim Auslösen parallel zur Türfläche, dabei tauchen auch die Seitenhauben mit in das Gehäuse ein. Das vermindert die Verletzungsgefahr bei großem Gedränge, weil keine Kanten mehr in den Fluchtweg ragen.

Auch für den erschütterungsfreien Patiententransport in einer Klinik ist dies von Vorteil, da das Bett nicht mehr an einer eventuell überstehenden Seitenhaube hängen bleiben kann.

Noch geringere Aufbauhöhe

Die Aufbauhöhe des ECO Guardian EPN 2000 III ist d eutlich geringer als bei vielen vergleichbaren Touchbars. Dies ermöglicht nicht nur breitere Fluchtwege im Objekt, sondern setzt auch einen ästhetischen Akzent an der Tür.

Nur keine Panik, das geht doch jetzt schöner!

 

„Die neue Touchbar-Variante stellt sicher, dass Menschen auch in einer Paniksituation jederzeit einen Gefahrenbereich  verlassen können: Ein Druck auf das horizontale Betätigungselement genügt, das Schloss wird – auch bei Vorlast von innen – entriegelt, und die Tür kann geöffnet werden. Die Entriegelung kann an jeder Stelle der wirksamen Länge der Druckstange ausgelöst werden.“

Thomas Schwerdtfeger, Produktmanager

Leistungkriterien

  • Betätigungsart: Touchbar
  • Material: Edelstahl Rostfrei
  • Befestigungsachse:
    1.000 mm 1.120 mm (Fertigung von Sonderlängen auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich)
  • DIN-L / DIN-R verwendbar
  • Feuer - und Rauchschutztüren geeignet
  • Geprüft nach EN 1125

Leistungkriterien

  • Betätigungsart: Touchbar
  • Material: Aluminium
  • Befestigungsachse:
    1.000 mm 1.120 mm (Fertigung von Sonderlängen auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich)
  • DIN-L / DIN-R verwendbar
  • Feuer - und Rauchschutztüren geeignet
  • Geprüft nach EN 1125

Für Nachrüstung und Automatisierung:

ECO GUARDIAN EPN 2000 III

mit elektro­magnetischer Ver­riegelung

Jetzt haben Planer und professionelle Türenbauer eine Lösung für die nachträgliche Automatisierung von Fluchtwegtüren. Mit der elektromagnetischen Variante des  ECO GUARDIAN EPN 2000 III bieten sie eine normgerechte und kostengünstige Lösung an.

Problemlöser Automatisierung

Bei rein mechanischen Paniktüren besteht häufig das grundsätzliche Problem der nicht bestimmungsgemäßen Nutzung:

In Kindergärten dürfen in Kinder nicht unbeaufsichtigt ins Freie gelangen, auf Flughäfen kann eine missbräuchliche Nutzung zu Gefahren führen, in Geschäften sollen Diebe nicht durch den Notausgang entkommen.

Eine Automatisierung mit elektromagnetischer Verriegelung löst diese Probleme.

Problemlose Nachrüstung

Der mechatronische Guardian EPN 2000 III arbeitet mit integrierte elektromagnetischer Verriegelung und Freigabe. In Verbindung mit einem Türschließer und einem FTI Fluchtwegterminal kann damit eine mechanische Standard-Paniktür zu einer mechatronischen Tür nach EN 13637 aufgerüstet werden.

Geringer Aufwand

Der mechatronische Guardian EPN 2000 III wird einfach gegen den vorhandenen mechanischen Stangengriff ausgetauscht.

Die gesamte Elektromechanik ist bereits im Produkt integriert. Auch der Aufwand für den Stromanschluss ist minimal, da er nur auf der Bandseite der Tür erforderlich ist.

Einfacher ist kann mechatronische Sicherheit an der Paniktür nicht sein.

ECO GUARDIAN EPN 2000 III im Einsatz

1 EPN 2000 III – Mechatronisch mit Sperrung und Motor

2FTI Fluchtweg­terminal

3Unterputz Netzteil 

4ETS 42

5 Flatscan

6Netzanschluss

Äußerlich unterscheiden sich die Guardian EPN 2000 III mit rein mechanischer und elektromagnetischer Verriegelung nur durch eine LED auf der Schlossseite: Ist die Tür elektronisch verriegelt, leuchtet sie rot und wechselt bei Entriegelung auf grün. Dadurch hat die LED im Panikfall auch eine zusätzliche Führungsfunktion.

Vorteile der elektromagnetischen Verriegelung

Die elektromagnetische Verriegelung ist vollständig im Gehäuse des EPN 2000 III integriert. Bei einer Nachrüstung werden die vorhandenen mechanischen Panikschlösser genutzt. Dadurch sind auch bei Mehrpunktverriegelungen oder zweiflügeligen Türen alle Riegel bis zur Freigabe durch die Elektronik blockiert.

Ein großer Vorteil gegenüber Fluchttüröffnern oder Haftmagneten:
Dort wird die Tür nur an einem Punkt gehalten und kann sich durch Erschütterungen verziehen – mechanische Teile können sogar beschädigt werden.

Ein weiterer Vorteil zeigt sich bei der Umrüstung von Brandschutztüren:
Fluchttüröffner oder Haftmagnete dürfen beim Umbau auf Mechatronik ohnehin nicht nachgerüstet werden, da dort keine Fräsarbeiten erlaubt sind.

Sicherheit durch elektronische Entriegelung

Die elektronische Entriegelung ermöglicht die Automatisierung der Fluchttür im Alltagsbetrieb.

Auf ein elektrisches Signal hin zieht ein Motor die Druckstange ein und entriegelt dadurch die mechanischen Panikschlösser. Motor und Mechanik im Panikstangengriff sind entkoppelt.

Das bedeutet, dass die Mechanik im Panikfall auch dann sicher funktioniert, wenn der Motor gerade im Eingriff ist. So lässt sich jede mechanische Paniktür durch Drehflügelantriebe, Zutrittskontrollen oder einen FTA ECO Vent automatisieren.

„Der ECO Guardian EPN 2000 III mit elektromagnetischer Verriegelung ist eine grundlegende Innovation, die es ermöglicht, Notausgänge zu mechatronischen Paniktüren gemäß der neuen EN 13637 aufzurüsten. Alle Anforderungen der Norm werden erfüllt, ohne die ästhetischen Qualitäten der Tür zu beeinträchtigen, da Haftmagnete und Fluchttüröffner nicht mehr erforderlich sind“.

Thomas Schwerdtfeger, Produktmanager

Ihr Objekt-Direktkontakt

Wir beraten Sie bei objektbezogenen Lösungen und unterstützen Sie auch bei der Ausschreibung. Bei konkreten Anfragen oder Interesse an weiteren Informationen kontaktieren Sie unser ECO Objektteam.

+49 2373 9276-6092

Standards und Innovationen

Die ECO Panik-, Schloss- und Verriegelungstechnik erfüllt höchste Sicherheitsanforderungen und bietet für jeden Anwendungsbereich die passende Ausstattung.

Die innovativen Produktentwicklungen werden mit modernsten Fertigungstechnologien produziert und zeichnen sich durch komplexe technische Funktionalitäten aus. Standard-Schlösser gehören ebenso zum Programm wie hochfunktionale Panikverriegelungen.